Das Mentale Training

Lernen via Internet

  • Zeitaufwand: Zwei Trainings á ca 2 Stunden mit einem Abstand von einer Woche
  • Vorraussetzung: Offener Geist, Spaß am Lernen, den Mut zuzuhören neu: auch passive Teilnahme als Zuhörer möglich!
  • Was wird vermittelt: In diesen Trainings wird an Verhalten/Eigenarten Ihres Tieres gearbeitet. Neue Ideen erarbeitet, alte Muster aufgelöst. Wir erarbeiten was gewünscht wird und welche Möglichkeiten dem Tier offen sind. In einer geführten Meditation erforschen wir, ab welchem Punkt das unerwünschte Verhalten ausgelöst wird und was genau der Körper dazu beiträgt. Jetzt können wir anfangen den Körper zu bitten sich anders zu bewegen, anders zu verhalten um dem Tier zu ermöglichen unseren Vorschlägen zu folgen. Sie lernen einige Werkzeuge / Ttouches ® aus der Körperarbeit nach Linda Tellington-Jones, die wir erst üben und dann mental – also im Geiste- am Tier anwenden.

Mentales Training
zwei Trainings á ca 2 Stunden mit einem Abstand von einer Woche
meist abends 18.00 an einem Wochentag
Kostenpunkt 98,00 Euro

Training für Hunde/Katzen und Training für Pferde werden separat angeboten.   neu: auch passive Teilnahme als Zuhörer möglich!

Ergänzungsabende zur Weiterführung sind nach Absprache möglich.
Das Training findet online via „Skype“ statt!
(Ein extrem einfaches Programm. Wer zum Einrichten hier Hilfe benötigt, darf meinen Assistenten und Sohn in Anspruch nehmen!)

Was bedeutet „Mentales Training“?
In diesen Trainings wird an Verhalten/Eigenarten Ihres Tieres gearbeitet. Neue Ideen erarbeitet, alte Muster aufgelöst.
Wir erarbeiten was gewünscht wird und welche Möglichkeiten dem Tier offen sind. In einer geführten Meditation erforschen wir, ab welchem Punkt das unerwünschte Verhalten ausgelöst wird und was genau der Körper dazu beiträgt.

Jetzt können wir anfangen den Körper zu bitten sich anders zu bewegen, anders zu verhalten um dem Tier zu ermöglichen unseren Vorschlägen zu folgen.
Sie lernen einige Werkzeuge / Ttouches ® aus der Körperarbeit nach Linda Tellington-Jones, die wir erst üben und dann mental – also im Geiste- am Tier anwenden.
Sie können gerne nach dem Seminar die geübten Inhalte auch reell am Tier anwenden. Viele Tiere mögen, dass nicht alles „mit anfassen“ sein muss und genießen diese Art der Zusammenarbeit! Lassen Sie sich überraschen. Ich liebe diese respektvolle Arbeit so sehr, weil ich schon vorher weiß, welche Änderungen und oft auch Wunder in die richtige Richtung möglich sind.
Wir können an jedem Thema arbeiten, das Ihnen am Herzen liegt.
In diesem Mentalen Training ist oft die Möglichkeit, Sie weiter nach einer Beratung zu begleiten um Ihnen und Ihrem Tier zu helfen, das Ausgearbeitete auch umzusetzen.
Die Arbeit ist nicht auf irgendeine Art und Weise konträr zu einer Hundeschule oder Reitlehrer, sondern zeigt zusätzlich die Möglichkeiten die Bindung zu intensivieren und dem Tier zu erklären wie es lernen, zuhören und umsetzen kann.

Ein paar Beispiele:
Die Feedbacks reichten von der Katze, die die Krallen jetzt eingezogen lässt, dem Kater der regelmäßig sich zuhause wieder sehen lässt, zur Hundegruppe, die plötzlich geduldig warten kann bis ein „Schoß/Kraul-platz“ frei wird – ohne sich gegenseitig zu bedrohen, über die Hündin die im Garten auf ihren Menschen achtet, anstatt den Rest der Welt anzuschreien, der Rüde der am Lieblingsfeind ignorierend vorbeigehen kann, bis zum Pferdchen, das mehr Nähe und Anlehnung sucht und der Stute die „anständig“ die ersten Runden mit ihrem -supertapferen- Menschen in der Reithalle lief oder der Wallach der an den landwirtschaftlichen Maschinen in Ruhe vorbeigehen kann. So viel mehr könnte ich noch aufzählen!
Und ganz viele Tiere die regelmäßig die Körperarbeit einfordern und das Wohlgefühl deutlich sehen lassen. Denn ein entspannter Körper gibt ein gutes Gefühl und unterstützt das gesundheitliche Wohlbefinden!
Ich würde mich freuen Sie auch einmal begrüßen zu dürfen und mit auf eine spannende Reise zu nehmen die nicht nur Ihrem Tier, sondern auch Ihnen gut tun wird.

Kurstermine entnehmen Sie bitte dem Terminkalender